Wo zum Teufel liegt Ypsilanti?

Benjamin unterwegs.

Update on VIDEOS!

Posted by Admin - März 16, 2008

Hi nochmal,

habe jetzt auch ein paar Videos hochgeladen. Wer Lust hat einfach den folgenden Link betätigen.

See ya!

film.jpg

Advertisements

Posted in 7. März 2008 | Leave a Comment »

Einmal quer durch Amerika…

Posted by Admin - März 11, 2008

…haben wir (Daniel, Larissa, Suco, Henning und Ich) uns entschieden mit dem Auto zu fahren, um eine Woche Snowboardurlaub in den Rocky Mountains zu machen. Und man muss einfach sagen, die Rocky Mountains sind unglaublich. Ich hatte noch nie so viel Schnee, so viele Parks, so viele Wälder und so viele Möglichkeiten verschiedene Pisten zu fahren.

Angefangen hat es mit einer ca. 22 stündigen Autofahrt von Ypsilanti (Michigan) nach Frisco (Colorado). Frisco liegt mehr oder weniger zwischen den uns bekannten Skigebieten Aspen und Vail, ist aber, um das schon einmal vorweg zu nehmen, um einiges besser als die vorher genannten. Das Skigebiet an sich heißt dann Copper Mountain. Wir haben auf unserer Reise die Staaten Michigan, Indiana, Illinois, Iowa, Nebraska und Colorado durchquert und man sollte festhalten dass Nebraska mit Abstand der langweiligste Staat der USA ist. 5 Stunden nichts als Felder, so etwas habe ich noch nie erlebt.

Wir sind dann aber Alle wohl und munter in Frisco angekommen und waren erst einmal POSITIV von dem HAUS überrascht welches wir vorher gebucht hatten. Es war wirklich ein 2 Etagen Reihenhaus mit allem was das Herz begehrt. Sauber, neue Küche, Platz ohne Ende, 2 Schlafzimmer, eine Schlafcouch, zwei Bäder uvm. Frisco an sich ist ein kleiner, schöner Ort, der eigentlich alles bietet was man im Snowboardurlaub benötigt. Ruhe! 🙂
Wenn man jeden Abend Party machen will, sollte man sich vielleicht einen anderen Ort suchen, aber ich fand ihn perfekt.

Das Snowboard fahren war, wie schon erwähnt, einfach super. Die ersten drei Tage hat es durchgeschneit, was zur Folge hatte, dass ab dem zweiten Tag alle Pisten Tiefschneepisten waren. Nicht ein wenig bedeckt mit Schnee, nein, richtige Tiefschneepisten so weit das Auge reicht. Herrlich. Nach dem dritten Tag hatte es dann aufgeklart, somit hatten wir den Rest der Ferien strahlenden Sonnenschein. Vom Wetter her einfach perfekt.
Das Highlight war aber ohne Frage das so genannte Catskiing was im Liftpreis inbegriffen war. Mit einer Schneeraupe wurde man dann (so oft man will) auf eine unbefahrene, nicht präparierte Seite eines Berges gefahren, den man dann für perfekte Tiefschneeabfahrten nutzen konnte. Das einzige Problem war das Hiking. Da die Schneeraupe nur zu einem gewissen Punkt des Berges vordringen konnte, musste man, um die besten Pisten fahren zu können, leider ein wenig Wandern. Auf 4000 m Höhe, Berg auf und ab, kann das einem schon mal leicht die Luft weg nehmen. Das Atmen wurde extrem schwer. Aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt (war glaube ich 6 Mal oben).
Das vorlezte Panorama Bild in meinem Webalbum zeigt den Berg und die Abfahrten, das war echt das Beste was ich je gefahren bin. Mit Abstand!!!! Schon alleine deswegen hat sich der Urlaub auf jeden Fall gelohnt.

Nach 10 Tagen sind wir dann wieder mit Tränen in den Augen nach Hause gefahren. Diesmal hatten wir nur 21 Stunden benötigt. Juchuu. Man muss aber sagen dass die Fahrt sehr komfortable war, da wir unseren Van zu einer Liegewiese umgebaut hatten. Konnten also ohne Probleme durchfahren und unser Van hat auch durchgehalten. Was ein perfektes Auto, Glückskauf!

Na ja, nun bin ich wieder zu Hause und muss leider meine Master Thesis schreiben. Die Zeit wird knapp und ein paar andere Aufgaben sitzen mir auch noch im Nacken. Deswegen höre ich mal schnell wieder auf und gebe mich der Arbeit hin.

Fotos und Videos gibt es hier:

map_ypsi_frisco.jpg

Wer noch immer nicht genug hat und gerne weitere Berichte oder auch Bilder sehen will, sollte mal die Blogs von Henning, Larissa oder Daniel besuchen. Da gibts noch mehr! Im rechten oderen Eck meiner Seite sind die Links…!

Bis bald, euer Ben

Posted in 6. Februar 2008 | Leave a Comment »

New Year in New York – Caro zu Besuch

Posted by Admin - Januar 12, 2008

So, nach langem Warten ist auch Caro in Ypsilanti eingetroffen. Nachdem sie Weihnachten noch mit ihrer Familie gefeiert hat ist sie am 25ten Dezember zu mir geflogen.

Ich bin natürlich, wie soll es auch anders sein, erst einmal zu spät am Flughafen erschienen. Habe mich verfahren und Caro kam auch überpünktlich ;). Sie musste auf jeden Fall nach dem langen Flug ne geschlagene dreiviertel Stunde auf mich warten, ziemlich blöd. Entschuldige bitte 😉

 

Die ersten paar Tage waren geprägt von „kennenlernen“ und shoppen. Da wir schon am 27ten geplant hatten nach New York zu fahren, MUSSTEN wir direkt am 26ten Dezember zu der allseits beliebten (auf jeden Fall von den Deutschen) OUTLET MALL fahren. Da ich schon ein paar Mal da war, konnte ich mich gekonnt zurück halten. Dafür hat Caro ihrer Kreditkarte freien Lauf gelassen. Das Beste Schnäppchen sei kurz erwähnt: Ein Allwetterjacke von „The North Face“. Normalpreis ca. 200-250 EURO. Preis in den USA ca. 60 Dollar (mit allen Discounts die es gab), sprich ca. 40 Euro. Ist das zu glauben…!?!?!?!?

 

Nachdem wir dann abends auch noch schön Essen gegangen sind und als Nachtisch den besten Hot Brownie der Welt gegessen haben (fragt Caro, Johannes oder Julian, die können das bestätigen), haben wir uns dann am nächsten Abend mit Henning und Jana auf den Weg nach New York gemacht. Sind so ca. um 20 Uhr los und kamen dann am nächsten Morgen gegen 8 Uhr (28.12.07) in New York an. Da unsere Unterkunft mitten in Harlem gelegen war, haben wir uns entschlossen unser Auto am JFK zu parken und die Weiterreise mit der Subway anzutreten.

 

Als wir dann im Hostel „Jazz on the Lennox“ angetroffen waren und schön einchecken wollten, hat uns erst einmal der Schlag getroffen. Ich hatte für Caro und mich extra ein Zimmer mit Doppelbett bestellt und was kam dabei heraus? Ein 4 Quadratmeter Zimmer mit einem Hochbett. Das schönste aber war, dass unsere Heizung nur genau zwei Stufen kannte. Verdammt heiß oder Verdammt kalt. Dazu gabs noch ein Fenster mit Löchern und die Leute aus dem Hostel waren einfach super unfreundlich. Die Folge daraus war dann richtig schönes Fieber und ne fette Bronchitis für Caro und mich. Gott sei Dank erst gegen Ende unseres New York Aufenthalts, was aber eigentlich schon schlimm genug war.

Mit von der Partie in New York waren nicht nur Henning und Jana, sondern auch noch Jessika mit ihrem Freund Felix und Mike und Kathie, zwei Freunde von Jessi. Wir haben uns dann tagsüber meist paarweise aufgeteilt und jeder hat für sich New York erkundet. Das war für Caro und mich ganz gut, da wir die einzigen waren, die schon vorher in New York gewesen sind. Somit konnten wir uns ein paar Sehenswürdigkeiten sparen, denn zweimal Empire State Building muss nicht sein. Wir sind dann eigentlich die ganzen Tage, mit mehr oder weniger selbstgesteckten Zielen, durch New York gewandert. Ich liste einfach mal ein paar Dinge auf die wir so gesehen haben: Rockefeller Center, Central Station, Uno-Gebäude mit Führung, Freiheitsstatue, Soho, Broadway, Apple Store, Central Park, Cafe Wha?, das FRIENDS-Haus usw. Unser New Year haben wir dann im Central Park verbracht, da Time Square total überfüllt war. Dort konnte man auf jeden Fall das Feuerwerk perfekt genießen. War echt super!!! Insgesamt war der New York Trip auf jeden Fall mal wieder sehr, sehr anstrengend, da man einfach super viele Kilometer zurücklegt. Aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Sind dann am 2ten Januar, wie schon erwähnt mit Fieber und Bronchitis, nach Hause gefahren und da mal direkt ins Krankenhaus gefahren. Normale Privatärzte gibt es in Amerika leider nicht. Die restlichen vier Tage habe ich dann mit Caro mehr oder weniger im Bett verbracht, da wir uns leider nicht wirklich bewegen konnten. Mehr Pech kann man nicht haben. Dann kommt mich Caro schon besuchen und wir liegen die hälfte unsere Zeit krank im Bett. Na ja, ich habe es trotzdem tierisch genossen und mich super gefreut dass Caro da war. Wenigstens waren wir zusammen im Bett 🙂.

Fotos gibt es hier:

img_5427.jpg

New Year Video gibt es hier:

http://picasaweb.google.de/benjaminspeckmann/Videos/photo#5154645149336822018
http://picasaweb.google.de/benjaminspeckmann/Videos/photo#5154667238353625378

 

Posted in 5. Januar 2008 | Leave a Comment »

Weihnachten

Posted by Admin - Januar 12, 2008

Weihnachten ohne Familie, geht das überhaupt? Nein, nicht wirklich. Weihnachtsstimmung kam bei mir dieses Jahr leider nicht auf. Es war zwar ein sehr netter Abend, der aber außer mit gutem Essen nix mit dem sonstigen Weihnachten zu tun hatte. Ist auch mal ne Erfahrung wert 😉

Da zu diesem Zeitpunkt die Freundin von Henning und der Freund von Jessica schon da waren, haben wir einfach schön zusammen etwas gekocht. Es gab Salat, Kartoffelgratain, leckere Pilze und einen Quark Nachtisch. Nicht sehr Weihnachtlich aber super lecker. Nach dem Essen sind wir dann noch zur Familie von Megan gefahren, um mal einen richtig leckeren amerikanischen Christmas Pudding zu essen. Das ist mal was ganz anderes. War aber auch super nett, da die Familie Wiseman einfach crazy istJ.

Ich habe da noch was vergessen: Um dem Lieblingsgetränk von Henning und mir, „Mountain Dew“, unseren Respekt zu erweisen, haben wir uns entschlossen einen Weihnachtsbaum aus Dew-Dosen zu bauen. Mensch war/ist der schön und sooo lecker. Der beleibt jetzt stehen, bis wir das Land wieder verlassen, verliert ja Gott sei Dank keine Nadeln…!

Fotos gibt es hier:

_mg_4196.jpg

Posted in 4. Dezember 2007 | Leave a Comment »

Plätzchen backen mit Jessica

Posted by Admin - Januar 12, 2008

Wie es zu Weihnachten gehört, habe ich eines Abends mit Jessica angefangen Kekse zu backen. Wir haben Baileys-Kugeln und Schokocrossies gemacht. Die waren dann so was von lecker, unglaublich…!

Schaut selbst, da läuft einem das Wasser im Munde zusammen.

Fotos gibt es hier:

dscn4601.jpg

Posted in 4. Dezember 2007 | Leave a Comment »

Der erste richtige Schnee in Ypsi

Posted by Admin - Januar 12, 2008

Ohhh ja, der erste Schnee ist nun auch in Ypsilanti gefallen. Hier schneit es zwar nicht so oft wie ich dachte, aber wenn es schneit, dann richtig. Ich würde mal tippen dass in einer Nacht ca. 30-40 cm Schnee gefallen sind. Um dass zu genießen haben wir dann kurz entschlossen eine kleine Schneewanderung gemacht.

Fotos gibt es hier:

_mg_4059.jpg

Posted in 4. Dezember 2007 | Leave a Comment »

Johannes und Julian zu Besuch in Ypsilanti

Posted by Admin - Januar 12, 2008

Kurz bevor der Joe wieder von seinem Canada –Trip nach Deutschland geflogen ist, sind er und Juli noch mal kurz bei mir vorbei gekommen. Das einzige Problem war, dass der Zeitraum sich optimalerweise über meine Prüfungszeit erstreckte. Deswegen mussten die Beiden leider meist etwas alleine machen (Tut mir Leid L ) und ich konnte mich gar nicht so an deren Anwesenheit ergötzen wie ich es gerne gemacht hätte.

Das gute war, ich musste nicht schon wieder zu dieser OUTLET MALL. Da habe ich die Beiden alleine hingeschickt ;).

Den Rest der Zeit sind wir ein bissel durch die unglaublich ereignisreiche Umgebung gefahren ;), sind ein bissel spazieren gegangen usw. Nachdem Joe auch ein wenig früher abreisen musste als Juli, habe ich dem Juli mal ein Unterhaltungsprogramm a la Megan und Kathie besorgt. Die beiden haben ihn dann mal einen Tag entführt und ihn ein bisschen beschäftigt. Hat ihm glaube ich ganz gut gefallen J

Julian hat dann, bevor er von New York aus wieder nach Hause geflogen ist, noch einen Abstecher zu den Niagara Falls gemacht. Er ist mit dem Greyhound von Detroit zu den Niagarafällen und von da aus dann weiter nach New York. Und das alles in 1.5 Tagen, RESPEKT ;).

Trotz dass ich wenig Zeit hatte, habe ich mich super über den Besuch gefreut. Hätte ich bevor ich nach Ypsilanti gefahren bin nicht dran geglaubt. War super, Danke!

Fotos gibt es hier:

dsc01517.jpg

Posted in 4. Dezember 2007 | Leave a Comment »

Das Ford Museum

Posted by Admin - Januar 12, 2008

Das For Museum haben wir besucht als mein Vater und meine Schwester zu Besuch waren. Das gehört natürlich dazu, wenn man fast in Detroit wohnt. Das komplette Museum ist in zwei Bereiche aufgeteilt. Einmal gibt es die Halle in der alle alten Autos, Bahnen und Flugzeuge stehen. Neben Autos wird in diesem Teil auch ein Rundumschlag zur amerikanischen Geschichte gegeben. Sehr, sehr gut gemacht und echt beeindruckend. Der zweite Teil befindet sich außerhalb des Gebäudes und nennt sich Greenfield Village. Diese kleine, aus Originalhäusern bestehende Stadt (ca. 17tes Jahrhundert) soll darstellen, wie die Amerikaner gelebt haben seitdem sie das Land entdeckt haben. In jedem dieser alten Gebäude befindet sich eine ältere Person (wahrscheinlich ein ausgediente Ex Ford Mitarbeiter), die den Besuchern dann geschichtlich näherbringt, wie sie z.B. Autos gebaut, Glühbirnen entwickelt oder auch Henry Ford gelebt hat. War echt super interessant!

Fotos gibt es hier:

_mg_3842.jpg

Posted in 3. November 2007 | Leave a Comment »

Nachtrag „Papa und Christiane in Ypsilanti“

Posted by Admin - Januar 12, 2008

Hier noch ei paar ergänzende Fotos:

img_4948.jpg

Viel Spaß!

Posted in 3. November 2007 | Leave a Comment »

Nachtrag „Niagara Falls“

Posted by Admin - Dezember 1, 2007

Hallo nochmal.

Wer gerne sehen will was wirklich passiert, wenn man mit dem Boot sehr nahe an die Niagara Falls fährt, folgt einfach mal diesem Link:

http://picasaweb.google.de/benjaminspeckmann/Videos/photo#5154652648349720850

Unglaublich sage ich euch…

Posted in 3. November 2007 | Leave a Comment »